Fasnet Krauchenwies 2015

Geschrieben am Samstag, 28 Februar 2015 in Neuigkeiten

Ausfahrten 2015

24.01.2015    Umzug in Sigmaringendorf

25.01.2015    Umzug Thalheim bei Messkirch   (Köhlerzunft)

31.01.2015    Umzug in Worndorf  (18.00 Uhr)

01.02.2015   Umzug in Mimmenhausen (Hegau Bodenseeumzug)

07.02.2015   Z u n f t b a l l

08.02.2015   Umzug in Mainwangen

12.02.2015   Schmotziger Donnerstag

14.02.2015   Umzug in Großengstingen

15.02.2015   Umzug in Markdorf

16.02.2015   Umzug in Trochtelfingen

17.02.2015   Großer Umzug in Krauchenwies

18.02.2015  Aschermittwoch

 

Fasnetseröffnung 11.11.2014

Geschrieben am Dienstag, 18 November 2014 in Neuigkeiten

Fasnetseröffnung 11.11.2014

Fasnetseröffnung in Krauchenwies

Traditionell startete die Zaunhölzle-Zunft Krauchenwies in die fünfte Jahreszeit. Auf dem Löwenplatz fand das Martinsspiel der Kindergärten statt. Dabei verteilte die Zunft ein Hefegebäck in Form einer Martinsgans an die Kinder. Die eigentliche Fasnetseröffnung fand im Gasthaus „Krone“ statt. Zunftmeister Christof Strobel konnte dazu eine muntere Narrenschar begrüßen. Mehrere Termine scheiterten und so bekam Pfarrer Markus Moser den Scheck über 400.- Euro erst an diesem Abend. Dieses Geld kam beim Zunftmeisterempfang zusammen und wurde von der Vereinskasse aufgerundet. Es kommt der Nachbarschaftshilfe "Hilfe von Haus zu Haus" der Seelsorgeeinheit Krauchenwies-Rulfingen zugute. Bürgermeister Jochen Spieß bedankte sich fürs Fasnetseinläuten und versprach die Zunft wieder mit voller Kraft zu unterstützen. Fürs Fasnetengagement bedankte er sich auch im Namen der Gemeinde. Schriftführerin Petra Siewert gab die Termine für die kommende Fasnet bekannt. Neben der Dorffasnet sind Ausfahrten nach Sigmaringendorf, Thalheim, Worndorf, Mimmenhausen, Mainwangen, Großengstingen, Markdorf und Trochtelfingen geplant. Die Krauchenwieser Fasnet soll, wie immer, am Samstag vor Fasnetssamstag mit dem Zunftball beginnen. Das diesjährige Motto ist "1001 Nacht". Am Schmotzigen Donnschtig sind Schultesabsetzung, Schülerbefreiung, Narrenbaumstellen und Kinderball auf dem Programm und am Fasnetsdienstag das Bräuteln und der große Umzug. Zum Schluss lud Zunftmeister Christof Strobel Pfarrer Moser und Bürgermeister Spieß ein, am Umzug in Markdorf, der Heimatstadt des Pfarrers, im Hölzlehäs mit zulaufen. Spontan sagten beide zu.

 

Bericht und Bilder Herbert Klawitter

 

Zunftausflug am 12.07. 2014

Geschrieben am Samstag, 26 Juli 2014 in Neuigkeiten

Zunftausflug am 12.07. 2014

Am Samstag, den 12.07.2014 fand unser Ausflug statt. Los ging es morgens um 8.00 Uhr. Wir fuhren nach Tübingen und wollten eine Stocherkahnfahrt auf dem Neckar machen. Leider ging dieser Event nicht ganz auf, da wir uns verspäteten, und somit nur ca. 10 Minuten auf dem Neckar herumstochern konnten. Anschließend verbrachten wir 2 gemütliche Stunden in Tübingen.  Von Tübingen aus starteten wir am Nachmittag zur Burg Hohenzollern nach Hechingen, wo wir an einer Führung (ca. 45 Min) teilnahmen. Den Abschluss haben wir in der Hofgut Domäne Hechingen gemacht. Gegen 20.00 Uhr ging es wieder Richtung Heimat. Rundum ein gelungener Ausflug !!!

Bilder siehe auch Bildergallerie:    Bilder Ausflug

Peter Fiederer wird zum Oberristen ernannt

Geschrieben am Samstag, 15 März 2014 in Neuigkeiten

Peter Fiederer wird zum Oberisten ernannt.

 

Am 25. Januar 2014 wurde unser ehem. Vizezunftmeister Peter Fiederer zum Obristen ernannt. In Böhringen wurde ihm von der Narrenvereinigung Hegau- Bodensee seine Urkunde und der Titel überreicht. Dies ist eine der höchsten Auszeichnungen, die von der Vereinigung vergeben wird. Nach Wolfgang Röbbel kann nun auch Peter Fiederer auf diesen Titel stolz sein. Die Zaunhölzle-Zunft gratuliert zum Narrenobristen und wünscht alles Gute

Narrenmesse am 02.03.2014

Geschrieben am Donnerstag, 06 März 2014 in Neuigkeiten

Narrenmesse am 02.03.2014

Walter Faigle hat wie bisher jedes Jahr die Predigt für die Narrenmesse in Krauchenwies in närrischer Weise vorgetragen. In den letzten Jahren hat sich Predigt gereimt, doch geziemt es sich lt. Walter nicht, in der Kirche zu reimen. Daher hat er dieses Jahr den Reim im Keim erstickt. Aber trotzdem gab es abzu einen Reim. Die Gottesdienstbesucher haben nach der Predigt einen Applaus für diese tolle Prediigt gespendet. Während der Predigt hat sich unser Pfarrer Moser um den Narrensamen gekümmert.

Weitere Bilder siehe Bildergalerie.

Die Predigt kann man hier nachlesen. Bitte auf weiterlesen klicken.


Die Predigt kann man auch downladen.      Predigt Downladen