Articles in Category: Neuigkeiten

Bericht Generalversammlung am 12.04.2019

Geschrieben am Montag, 22 April 2019 in Neuigkeiten

Mitte v.links :                 Marjan Rieger, Petra Friedrich, Uwe Eisele, Simone Wurz 
                                        Benjamin Hug, Petra Siewert,Simon Göggel

Vordere Reihe v.links .: Andrea Ruprecht, Marc Fiederer; Christof Strobel

 

         Bericht Generalversammlung vom 12.05.2019

Kassierer Horst Riegger hört nach 28 Jahren als Kassierer bei der Zaunhölzlezunft Krauchenwies auf.

Die Neuwahlen bestätigen die Zunftführung.

Nach 28 Jahren geht eine Ära in der Zaunhölzlezunft Krauchenwies zu Ende. Horst Riegger seit 28 Jahren Kassierer der Zaunhölzlezunft stellt sich nicht mehr zur Wahl. Mit ihm verlässt der Dienstälteste Zunftrat aller Zeiten die Vorstandschaft. Zunftmeister Christof Strobel überreichte ihm ein Präsent und einen Gutschein für ein Häs. Er habe drei Zunftmeister überlebt, so Horst Riegger und versprach weiterzumachen, will aber mehr im Hintergrund arbeiten. Mit Standing Ovation verabschiedete die Versammlung ihren Kassierer.

Die Wahlen bei der diesjährigen Hauptversammlung brachten keine große Veränderung. Zunftmeister Christof Strobel wurde einstimmig in offener Wahl wiedergewählt. Ebenso der stellvertretende Zunftmeister Marc Fiederer und Schriftführerin Petra Siewert. Zunftrat Simon Göggel übernimmt das Amt des Kassierers. An seine Stelle vom bisherigen Zunftrat Simon Göggel kam Uwe Eisele. Die bisherigen Zunfträte Petra Friedrich, Benjamin Hug, Marian Rieger, Andrea Ruprecht und Simone Wurz stellten sich zur Wahl und wurden von der Versammlung für weitere 2 Jahre bestätigt. Die beiden Kassenprüfer Wolfgang Röbbel und Richard Herz bleiben der Zunft ebenfalls erhalten. Zunftmeister Strobel sprach von einer sehr guten Fasnet. Den Zunftballmoderator Dimitri Cafaro, der sein Debüt gab, bezeichnete er als Granate. Bewährt habe sich auch die Whats App Gruppe. Kurzfristige Änderungen seien kein Problem mehr gewesen. Für den Neubau des Narrenmuseums der Vereinigung wurden Spenden gesammelt. Der Versicherungsschutz für die Veranstaltungen musste angepasst werden. Die Lücken wurden geschlossen, was aber eine enorme Erhöhung der Beiträge zur Folge hatte. Schriftführerin Petra Siewert berichtete über die Fasnet und die anderen Termine vom vergangenen Vereinsjahr, wie die gemeinsame Wanderung mit den Berggeistern aus Aftholderberg, die Mitwirkung beim Ferienprogramm der Gemeinde und die Fasnetseröffnung.

Karl-Heinz Karth ist der Leiter des Fanfarenzuges. Mit seiner 22 Mitglieder starken Truppe ist er jedoch personell am unteren Limit. Zum Teil mussten Auftritte abgesagt werden, wenn nicht alle mitkonnten. Die Nachwuchswerbung habe wieder nichts ergeben. Lichtblick sind die fünf ganz jungen Trommler, die dieses Jahr ihre ersten Auftritte absolvierten. Das Jubiläum in Verbindung mit dem Löwenplatzfest habe mit elf Fanfarenzüge ein Rekord erreicht. Die Bräutlingsgesellen haben zwei Austritten sowie Eintritte. Die Truppe besteht jetzt aus 10 Personen. Bis zu 60 Personen klapperten die Bräutlingsgesellen vor der Fasnet ab. Acht davon ließen sich bräuteln lt Stellvertreter Manuel Schock, da Nico List sich entschuldigen ließ. In seinem letzten Bericht musste Kassierer Horst Riegger von einem leicht rückläufigen Kassenstand berichten. Verschiedene Anschaffungen waren die Ursache. Uschi Fiederer erhielt einen Blumenstrauß sowie einen Gutschein für die gute Organisation des Zunftbuches. Gemeinderat Thomas Enzenross überbrachte den Dank von Bürgermeister Spieß für die Fasnet. Trotz langer Fasnet sei alles reibungslos abgelaufen.

 

Weitere Bilder bitte auf Weiterlesen klicken !!!

-  Verabschiedung Horst Riegger
-  Ehrung Uschi Fiederer für das Zunftbuch
-  Ehrung Corinna Strobel für die Unterstützung des Zunftmeisters
   sprich ihres Ehemannes !!

Einladung zur Hauptversammlung am Freitag den 12.04.2019 im Gasthaus „Krone“ Beginn: 20.00 Uhr

Geschrieben am Freitag, 22 März 2019 in Neuigkeiten

Am Freitag, 12.04.2019 um 20.00 Uhr hält die Zaunhölzlezunft Krauchenwies ihre ordentliche Hauptversammlung im Gasthaus " Krone " in Krauchenwies ab.

Tagesordnung

  1. Begrüßung durch den Zunftmeister
  2. Totenehrung
  3. Bericht Zunftmeister
  4. Bericht Schriftführerin
  5. Bericht Kassierers
  6. Bericht Fanfarenzugleiter
  7. Bericht Bräutlingsgesellen
  8. Bericht Kassenprüfer /Entlastung
  9. Wahlen:
       a) Zunftmeister
       b) Stellvertretender Zunftmeister
       c) Schriftführer
       d) Kassierer
       e) 6 Zunfträte
       f) 2 Kassenprüfer      
10. Verschiedenes
 
Wünsche und Anträge sind bis 05.04.19  schriftlich an den  Zunftmeister Christof Strobel zu richten.
 

Zur Hauptversammlung sind alle Mitglieder sowie Freunde und Gönner
recht herzlich eingeladen. Wir würden uns über eine zahlreiche Beteiligung sehr freuen

 

Zunftwanderung am 14.07.2018

Geschrieben am Dienstag, 17 Juli 2018 in Neuigkeiten

Zunftwanderung am 14.07.2018

Zunftwanderung 2018 !

Am Samstag den 14.07.18 haben wir mit der befreundeten Zunft Aftholderberg uns um 10.45 Uhr am Löwenplatz zu unserer Zunft (Erlebnis) Wanderung getroffen.

Mit Frau Ziewes haben wir eine historische Führung rund ums Rathaus gemacht. Dannach haben wir uns am Löwenplatz gestärkt und beim Boule-Spiel gegen Aftholderberg um den Wanderpokal gespielt, der dann später am Waldhorn im Torwandschießen zu gunsten der Zaunhölzlezunft entschieden wurde. Somit bleibt der Wanderpokal für weitere 2 Jahre in Krauchenwies.

Nach der Stärkung sind wir in Richtung Strandbad gewandert. Dort haben wir uns wiederum mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen. Als Higlight wartete dort die One-Man-Band Pit Pete, der mit seinen Luftballons unsere Kinder mit allermöglichen Figuren überraschte.

Frisch ausgeruht ginge es dann zurück ans Waldhorn, wo wir uns gemütlich zum Abschluß niederliesen. Pit Pete hat dann sein musikalisches Können mit seinen Instrumenten präsentiert. Alle, insbesondere die Kinder waren hell begeistert. 

Nach einem Schmackhaften Abendessen konnten alle noch den schönen sommerlichen Abend geniesen. 

Fazit: Es war ein gelungener Zunft-Wanderausflug !!!

Link:  Bilder Zunftwanderung siehe Bilder Jahr 2018

 

Bericht Generalversammlung am 04.05.2018

Geschrieben am Samstag, 12 Mai 2018 in Neuigkeiten

Bericht Generalversammlung am 04.05.2018

Die Krauchenwies Zaunhölzlezunft sucht einen Nachfolger für die Organisation des Narrenbuches: Patricia Häberle hatte diese nach 20 Jahren vergangenes Jahr abgegeben, doch noch gibt es niemanden, der das Ganze weiterführt. Daher mussten vom Zunftrat Petra Siewert und Julia Dunse einspringen, wofür es bei der Hauptversammlung ein großes Lob und ein Präsent gab.

Vorausschauend sprach Zunftmeister Christof Strobel das Jubiläum des Fanfarenzugs an, das als Löwenplatzfest am 16. und 17. Juni stattfindet. Dafür sucht er schon jetzt Freiwillige. Im Juli soll es wieder einen gemeinsamen Ausflug mit den Berggeistern aus Aftholderberg geben. Beim Ferienprogramm der Gemeinde möchte sich die Zunft wieder beteiligen. Ähnlich wie vor einigen Jahren, soll es eine Schnitzeljagd rund um den Hölzlegoischt mit anschließendem Grillen geben. Neues konnte Strobel vom Narrenmuseum Schloss Langenstein berichten. Da der Hausherr Eigenbedarf angemeldet hat, entschied sich die Narrenvereinigung Hegau-Bodensee zu einem Neubau. Strobel stellte die entsprechenden Überlegungen und Planungen vor. Zum Schluss dankte er allen für die turbulente Fasnet, besonders der Gemeinde für die Unterstützung. Schriftführerin Petra Siewert berichtete von der Fasnet und den anderen Terminen im vergangenen Vereinsjahr. Dazu zählten unter anderem der Museumsdienst im Narrenmuseum Schloss Langenstein, ein Ausflug und der Herbst- und Gesamtkonvent der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee. Im Herbst wurde an neun Abenden der neue Straßenschmuck (Flaigelen) produziert. Dazu mussten 4437 einzelne Flaigelen auf 2662 Meter Trägerschnur genäht werden.

Mit der Fasnet und einigen weiteren Auftritten hatte auch Fanfarenzugleiter Karl-Heinz Karth mit seiner 23 Mitglieder starken Truppe einen vollen Terminkalender. Die sechs Kleinsten als Jungtrommler kamen bei den Auftritten super an, dennoch musste er von einer erfolglosen Nachwuchswerbung berichten. Dieses Jahr wird der Fanfarenzug 45 Jahre alt. Dies soll mit einem zweitägigen Löwenplatzfest gefeiert werden.