Fasnetseröffnung 11.11.2014

Geschrieben am Dienstag, 18 November 2014 in Neuigkeiten

Fasnetseröffnung 11.11.2014

Fasnetseröffnung in Krauchenwies

Traditionell startete die Zaunhölzle-Zunft Krauchenwies in die fünfte Jahreszeit. Auf dem Löwenplatz fand das Martinsspiel der Kindergärten statt. Dabei verteilte die Zunft ein Hefegebäck in Form einer Martinsgans an die Kinder. Die eigentliche Fasnetseröffnung fand im Gasthaus „Krone“ statt. Zunftmeister Christof Strobel konnte dazu eine muntere Narrenschar begrüßen. Mehrere Termine scheiterten und so bekam Pfarrer Markus Moser den Scheck über 400.- Euro erst an diesem Abend. Dieses Geld kam beim Zunftmeisterempfang zusammen und wurde von der Vereinskasse aufgerundet. Es kommt der Nachbarschaftshilfe "Hilfe von Haus zu Haus" der Seelsorgeeinheit Krauchenwies-Rulfingen zugute. Bürgermeister Jochen Spieß bedankte sich fürs Fasnetseinläuten und versprach die Zunft wieder mit voller Kraft zu unterstützen. Fürs Fasnetengagement bedankte er sich auch im Namen der Gemeinde. Schriftführerin Petra Siewert gab die Termine für die kommende Fasnet bekannt. Neben der Dorffasnet sind Ausfahrten nach Sigmaringendorf, Thalheim, Worndorf, Mimmenhausen, Mainwangen, Großengstingen, Markdorf und Trochtelfingen geplant. Die Krauchenwieser Fasnet soll, wie immer, am Samstag vor Fasnetssamstag mit dem Zunftball beginnen. Das diesjährige Motto ist "1001 Nacht". Am Schmotzigen Donnschtig sind Schultesabsetzung, Schülerbefreiung, Narrenbaumstellen und Kinderball auf dem Programm und am Fasnetsdienstag das Bräuteln und der große Umzug. Zum Schluss lud Zunftmeister Christof Strobel Pfarrer Moser und Bürgermeister Spieß ein, am Umzug in Markdorf, der Heimatstadt des Pfarrers, im Hölzlehäs mit zulaufen. Spontan sagten beide zu.

 

Bericht und Bilder Herbert Klawitter

 

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.